Die Tochter

27. Filmkunstfest Schwerin – Studio Mitte verleiht Preis für die beste Tongestaltung

zum siebten Mal in Folge vergibt Studio Mitte Jahr den Preis für die beste Musik-und Tongestaltung.
Dieser geht an Claudio Demel (Original-Ton, Sound-Editor), Bernhard Köpke (Ton) und Annagemina (Musik) für den wunderbaren Spielfilm „Die Tochter“, der auch den Hauptpreis „fliegender Ochse“ für den besten Spielfilm gewinnt.

Begründung der Jury:
Die bild-und tongealtige Exposition des Films entführt uns in die emotionale Welt eines Kindes, dessen Leben seit der Trennung seiner Eltern aus der Bahngeworfen wurde. das Sounddesign wurde des Teams um Claudio Demel und die Musik von Annagemina erzählen uns viel über den Seelenzustand eines kleinen Mädchens, ihren Verlustängsten und inneren Dämonen. Wir werden von der Musik und den Klängen ergriffen, die das großartige Spiel der Dartsteller unterstützen und um eine eigenständige Ebene erweitern.

Kinospielfilm, 103 min, Deutschland 2017
Regie und Drehbuch: Mascha Schilinski.
Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg, Filmuniversität Babelsberg

Inhalt des Films:
Die siebenjährige Luca (Helena Zengel) testet nach der Trennung ihrer Eltern ihre Grenzen sorgfältig aus. Bisher war sie die kleine Prinzessin für ihren Papa Jimmy (Karsten Antonio Mielke), der ihr nichts abschlagen konnte. Nach der Trennung versuchen sowohl Papa als auch Tochter mit der ungewohnten neuen Situation klarzukommenen, dabei wird die kleine Luca schnell zum Bindeglied zwischen Jimmy und seiner ehemaligen Partnerin Hannah (Artemis Chalkidou) degradiert. Das Mädchen weiß seine neue Position allerdings geschickt auszunutzen und manipuliert seine Eltern nach Belieben.
DIE TOCHTER läuft bereits seit Februar in ausgewählten Kinos.