hd_bild03

Hördur – Zwischen den Welten

Kino-Spielfilm, 90min, 5.1 Tonmischung, Deutschland, 2015

Produktion: Storming Donkey Filmproduktion GmbH
Regie: Ekrem Ergün
Schnitt: Sabine Brose
Cast: Almila Bagriacik, Felicitas Woll, Hilmi Sözer, Noe Chalkidis
Studio Mitte: Video- und Audiopostproduktion, Inhouse Producer: Ute Aichele, technischer Support: Steffen Görner, Schnittassistenz: Toska Hartmann, Color Grading: Dirk Meier, Mischung: Jörg Höhne, Sounddesign: Sven Serfling, Aufnahmetonmeister: Daniel Piechotka, Geräuschemacher: Günther Röhn, Audiodeskription: Ilka Teichmüller und Anne Rathsfeld

Inhalt:
Aylin ist außer sich und verzweifelt. In der Schule wird sie von ihren Mitschülern gemobbt, zu Hause muss sie sich um ihren kleinen Bruder Emre kümmern und ihr Vater Hasan ist hauptsächlich damit beschäftigt, das Existenzminimum für die Familie zu sichern. Als sie sich im wahrsten Sinne des Wortes schlagkräftig gegen das Mobbing wehrt, sind Sozialstunden auf einem Pferdehof die Konsequenz. Obwohl Aylin zunächst ähnlich verloren scheint zwischen Misthaufen, Schubkarre und der abweisenden Hofbesitzerin Iris, fühlt sie sich magisch angezogen vom wilden Islandpferd Hördur. Es ist der Beginn einer ungewöhnlichen Freundschaft, denn Aylin entdeckt dabei gegen alle Widerstände ihre wahre Leidenschaft und ganz besondere Gabe: das Reiten. Sie will es sich von niemandem mehr nehmen lassen, auch nicht von ihrem Vater Hasan, der Reiten für ein dekadentes Hobby der Deutschen hält und Aylin das Reiten verbietet…

Auszeichnungen und Preise:
– Prädikat „Besonders wertvoll“ der FBW

Tags: