„Aloys“ von Tobias Nölle erhält „Preis für beste Musik – und Tongestaltung“

Der Schweizer Regisseur Tobias Nölle erhält gemeinsam mit seinem Team Thomas Huber, Beat Jegen (Musik) und Peter Bräker (Sound Design) in diesem Jahr den „Preis für die beste Musik – und Tongestaltung“ im Rahmen des 26. Filmkunstfestes MV. Der Preis wird gestiftet von Studio Mitte in Zusammenarbeit mit Steinberg Media Technologies. Die Gewinner erhalten neben einer Skulptur Sachpreise im Wert von 4000 Euro. Die Jury – Sabine Boss, Julia Jäger, Inka Friedrich, Christine Holst, Jörg Höhne und Wolfgang Kohlhaase – begründet Ihre Entscheidung wie folgt:

„Der Privatdetektiv Aloys ist ein Bild – und Tonsammler, der unfähig zu direkter Kommunikation ist. Seine Wirklichkeit wird mit einer akustischen Sinnlichkeit erzählt, die uns emotional berührt. Der Ton eröffnet und verschließt die Räume, in denen das Leben von Aloys stattfindet. Die schon im Drehbuch konzeptionell angelegte Montage von Musik, Geräuschen und Stimme ist wesentlicher Bestandteil der Inszenierung und wird zum Spielpartner der Hauptfigur. Hier beschreitet der Film eigene Wege. Es ist ein Experminent mit einer spielerischen Qualität, und dafür zeichnen wir ihn aus.“

Weitere Preise gingen an den außergewöhnlichen Film „Thank you for Bombing“ von Barbara Eder (Hauptpreis) und das Drama „24 Wochen“ von Anne Zohra Berrached (Bestes Drehbuch und NDR Regiepreis)

Wir gratulieren den Preisträgern !

03.-08. Mai – Preis für die beste Tongestaltung – Filmkunstfest MV

Studio Mitte stiftet das siebte Jahr in Folge gemeinsam mit Steinberg Media Technologies den Preis für die beste Musik- und Tongestaltung. Das Schweriner Filmkunstfest ist damit eines der wenigen deutschen Filmfestivals, das einen Preis in der Kategorie „Ton“ vergibt und herausragende Leistungen von Musikern, Sounddesignern und Mischtonmeistern ehrt.
Wir freuen uns auf spannende Filme aus insgesamt 24 Ländern und auf eine anregende Diskussion in der Jury.

http://www.filmland-mv.de/filmkunstfest-m-v

15.02.2016 „kinofreund goes datafreund!“

Langzeitarchivierung für Deine Filme – und was wir sonst noch alles machen – Filmportal, Webdailies, KDM Generator und vieles mehr. Wir laden Dich herzlich ein, Dich bei einem Glas Sektüber die kinofreund und ihre Projekte zu informieren.

Wann: Am 15. Februar 2016 von 13 bis 17 Uhr

Wo: bei Studio Mitte Berlin, Saarbrückener Str. 19, 10405 Berlin

Solltest du Interesse haben, uns zu besuchen, gib bitte kurz per email (video(AT)studiomitte.de) Bescheid.

Weitere Informationen zur Kinofreund findest du unter www.kinofreund.com