paula02ohneletterbox

PAULA

Drama, Deutschland/Frankreich,  2015/2016

Produktion: Pandora Film Produktion, Alcatraz Film
Regie: Christian Schwochow
Schnitt: Jens Klüber
Studio Mitte: Videofacilities

Inhalt:
Mit „Paula“ verfilmt Regisseur Christian Schwochow die faszinierende Geschichte dieser hochbegabten Künstlerin und radikal modernen Frau zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Paula Modersohn-Becker lebte gegen alle Widerstände und mit unbändiger Kraft ihre Vision von künstlerischer Selbstverwirklichung und ihre romantische Vorstellung von Ehe und Liebe.
„Ich weiß, ich werde nicht sehr lange leben. Aber ist das denn traurig? Ist ein Fest schöner, weil es länger ist? Und mein Leben ist ein Fest, ein kurzes, intensives Fest… Und wenn nun die Liebe mir noch blüht, vordem ich scheide, und wenn ich drei gute Bilder gemalt habe, dann will ich gern scheiden mit Blumen in den Händen und im Haar.“

Diesen Gedanken schrieb sie 1900 in ihr Tagebuch und starb sieben Jahre später mit gerade einmal 31 Jahren. Paula Modersohn-Becker hinterließ mehr als 750 Gemälde und 1.000 Zeichnungen und beeinflusste die Kunst der Moderne wie wenige andere.
Als Paula Modersohn-Becker steht Carla Juri („Feuchtgebiete“) vor der Kamera,Albrecht Schuch („Die Vermessung der Welt“) spielt ihren Ehemann Otto Modersohn, Roxane Duran („Das weiße Band“) ihre engste Freundin Clara Rilke-Westhoff und Joel Basman („Als wir träumten“) ist der Dichter Rainer Maria Rilke.

Tags: