Hide and Seek

Hide and Seek, 107 min, Südkorea, 2013

Synchronproduktion: Level 45
Studio Mitte, Mischung:  Jörg Höhne
Im Auftrag der Edel AG

Inhalt:
Hide and Seek basiert auf einer wahren Begebenheit. Regisseur und Drehbuchautor Huh Jung schuf einen erstklassigen Thriller, der unter die Haut geht.

Der Film handelt von Sung-Soo, einem erfolgreichen Geschäftsmann, der eines Tages erfährt, dass sein Bruder spurlos verschwunden ist. Dieser lebt in einem heruntergekommenen Wohnhaus, in dem es kurz vor seinem Verschwinden zu einem brutalen Mord kam.  Während Sung-Soo versucht, das Rätsel um das Verschwinden seines Bruder zu lösen, kommt es zu eigenartigen Zwischenfällen. Es scheint, als würde sein Bruder mit ihm ein bösartiges Spiel treiben. Hinzu kommt die ehemalige Nachbarin seines Bruders, die aus unerklärlichen Gründen Angst vor Sung-Soo hat. Huh Jung liefert einen Thriller der Extraklasse ab.

Son Hyun-Joo, der normalerweise als Seriendarsteller im Fernsehen zu sehen ist, zeigt seine Fähigkeit auch als Kinodarsteller zu brillieren. Seine Darbietung des ordnungsfanatischen Geschäftsmannes mit Schuldkomplexen überzeugt in vollem Maße.  Die Handlung des Kinoerfolgs verläuft zunächst wie ein Mysterythriller, der sich nach mehreren überraschenden Wendungen in einen extrem harten Psychothriller wandelt, dabei   gelingt es Huh Jung, dem Zuschauer den Atem zu rauben. Die Wendungen und Zwischenfälle sind derart gut in Szene gesetzt, dass man keine andere Wahl hat, als „Hide and Seek“ als einen der packendsten Thriller der letzten Jahre zu bezeichnen.